INNOVATING TOGETHER Geschichten aus der Freudenberg-Welt
  • 1.5 min.
  • 1
  • 1
  • 6
Technologien

Mit Abwasser ins Reine kommen: Schottische Whisky-Destillerie setzt auf Technologie von Freudenberg


Torfig rauchige Aromen sind das Markenzeichen des Single Malt Whiskys der Ardmore Highland Single Malt Distillery. Die Ende des 19. Jahrhunderts gegründete Brennerei produziert in den schottischen Highlands bis zu 4,5 Millionen Liter Whisky im Jahr und gehört heute zu Beam Suntory, einem der größten Spirituosenproduzenten der Welt. Bevor der Whisky jedoch einladend und dunkel im Glas schimmert, hat er einen aufwendigen Produktionsprozess durchlaufen, bei dem der Schutz von Umwelt und Natur oberste Priorität hat. Filterlösungen von Freudenberg tragen dazu bei.

Die Destilleriegebäude der Ardmore Highland Single Malt Distillery in Kennthmont, Aberdeenshire, stehen unter Denkmalschutz. Um die Umwelt zu schützen und die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, muss die Abwasseraufbereitung auf dem neuesten Stand der Technik sein. Denn bei der Whiskyherstellung entstehen industrielle Abwässer, die es sicher und effizient aufzubereiten gilt.

Genau das leistet die Aquabio-Technologie von Freudenberg Filtration Technologies. Herzstück der Technologie sind Membranbioreaktoren. Diese trennen die im Klärprozess entstehende Biomasse vom Wasser. „Wir scheiden bei Ardmore 99 Prozent der organischen Inhaltsstoffe ab. Zudem reduzieren wir erheblich die Kupferrückstände, um die Gesundheit aller Wasserlebewesen zu schützen“, beschreibt Jürgen Abt, Director Water Solutions bei Freudenberg Filtration Technologies, die Leistungsstärke der Technologie. Zurück bleibt kontrolliert sauberes Wasser, das rechtskonform in die Umwelt eingeleitet werden kann.

Für Ardmore ebenfalls von großer Bedeutung: der vollautomatische Betrieb der Anlage und deren Echtzeit-Fernüberwachung durch Freudenberg. Bei Veränderungen im Produktionsbetrieb lässt sich die Anlage sogar online aus der Ferne steuern.

Darüber hinaus eignet sich die Aquabio-Technologie auch für die anaerobe Abwasseraufbereitung. Dabei wird das Biogas, das bei der Zersetzung organischer Substanzen entsteht, zur Energieerzeugung genutzt, um auf fossile Brennstoffe verzichten zu können.

Facts
  • Neubau einer Abwasseraufbereitungsanlage
  • Reinigung von 240 m3 Abwasser, die wieder ins Ökosystem eingespeist werden
  • Filtration von 99 Prozent aller organischen Inhaltsstoffe
  • Reduktion der Kupferrückstände auf <0,5 mg/l
  • Weniger Geruchsbelästigung
  • Weniger Kosten für Abwasserentsorgung auf Kundenseite

Freudenberg Filtration Technologies

Mit rund 2.200 Mitarbeitern an über 30 Standorten zählt Freudenberg Filtration Technologies zu den globalen Technologieführern und sind eine treibende Kraft in der Luft- und Flüssigkeitsfiltration.

Zur Website