INNOVATING TOGETHER Geschichten aus der Freudenberg-Welt
  • 2.5 min.
  • 2
  • 5
Menschen

Ein Land und seine Zahlen: Kanada


Bei den meisten Ländernamen weiß man nicht genau, woher er kommt. Welche Bedeutung hat ein Name? Welche Geschichte hat er? Anders bei Kanada. Die Geschichte ist überliefert – es war ein charmantes Missverständnis.

Das Wort „kanata“ bedeutete in der Sprache der Iroqouis, der Ureinwohner Kanadas, „eine Ansammlung von Hütten“ oder auch „Siedlung“. Im 16. Jahrhundert reiste der französische Entdecker Jacques Cartier nach Nordamerika. Da die Iroqouis so oft über kanata sprachen, nahm Cartier an, dass sie damit das gesamte Land meinten. So wurde kanata zu Kanada.

Der nationale Flaggentag
Das Ahornblatt ist schon sehr lange ein Symbol für die vielfältige, teilweise spektakuläre kanadische Natur. Mit der Zeit kam eine weitere Facette hinzu. Mit dem Ahornblatt identifizierten sich nun auch die Bewohner Kanadas. Es ist unter anderem auf den kanadischen Münzen zu finden und auch die Flagge schmückt das Ahornblatt seit 1965. Es löste die Union Flag Großbritanniens ab – ein Zeichen der zunehmenden Unabhängigkeit und Selbstständigkeit Kanadas. Der Historiker George Stanley entwarf die heutige kanadische Flagge, die offiziell am 15. Februar 1965 eingeführt wurde. Seitdem wird der 15. Februar als „National Flag of Canada Day“ (nationaler kanadischer Flaggentag) gefeiert.

Fakten über Kanada
  • 36 Millionen Einwohner
  • 10 Millionen km² Fläche
  • 6 Zeitzonen

Ogopogo – das kanadische Ungeheuer von Loch Ness
Das berühmteste Seeungeheuer ist unbestritten das von Loch Ness, auch „Nessie“ genannt. Aber Nessie ist nicht das einzige Ungeheuer seiner Art. Im Okanagan Lake im kanadischen British Columbia soll ein weiteres Monster für Schrecken sorgen: der Ogopogo, ein 3 bis 14 Meter langes, schlangenähnliches Ungeheuer. Sein Kopf sei dem eines Pferdes oder einer Ziege ähnlich, sagt man. Zudem soll der Ogopogo dunkelgrüne Haut mit vielen Höckern haben.

Trotz des harmlos klingenden Namens hat Ogopogo eine sehr düstere Geschichte. Der Legende nach soll es mit einem schlangenähnlichen Wasserdämon namens „N´ha-a-itk“ verbunden sein, der auf Rattlesnake Island, einer kleinen Insel im Lake Okanagan, lebte. Die kanadischen Ureinwohner erzählen sich, dass dieser Dämon Reisende angriff, wenn sie ihm nicht eine lebende Opfergabe boten. Deshalb führten Reisende damals kleine Tiere wie Hühner mit sich mit, um das Ungeheuer im Notfall besänftigen zu können.

Freudenberg in Kanada
  • Freudenberg ist in Kanada an insgesamt 11 Standorten vertreten
  • Ein Mal pro Jahr veranstaltet Freudenberg in Nordamerika den sogenannten „Service Day“ – Mitarbeiter von mehr als 50 Standorten in Kanada, den USA und Mexiko engagieren sich unter anderem in Bildungseinrichtungen, Kommunen und landwirtschaftlichen Betrieben ? und leben so gesellschaftliche Verantwortung in ihrer Nachbarschaft.

Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer
Kanada ist nach Russland das zweitgrößte Land der Erde, fast 30 mal so groß wie Deutschland. Etwa 11 Prozent der weltweiten Wälder befinden sich in Kanada, entsprechend weit ist der nächste Nachbar entfernt.

Sprachverteilung in Kanada
Kanada ist seit jeher ein Einwanderungsland. Dies schlägt sich auch in der Sprache nieder: Englisch und Französisch sind die Amtssprachen des Landes, allerdings haben rund 20 Prozent der 34 Millionen Kanadier eine andere Sprache als Muttersprache, etwa Deutsch, Pandschabi oder Spanisch.

Freudenberg Gruppe

Wir sind begeistert von Technologie und Fortschritt. Gemeinsam mit unseren Kunden und der Wissenschaft entwickeln wir technisch führende Produkte, Lösungen und Services. Innovationen ziehen sich wie ein roter Faden durch unsere Geschichte – von der Chromgerbung über den Simmerring bis hin zu anspruchsvollen und hochtechnischen Medizinprodukten.

Zur Corporate Website